Obdachlose

Eine Woche im Mai - der Jahrgang 9 führte die "Woche der Herausforderungen" durch.  Nun wurden die Ergebnisse mit Stolz präsentiert.

Die Vorbereitungen begannen bereits im letzten Schuljahr: Für die "Woche der Herausforderungen" planten alle Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrganges ihre persönliche Herausforderung. Grenzen gab es kaum welche - soweit diese persönlichen Herausforderungen gut vorbereitet waren. Bedingung: 50 Euro mussten für die eine Woche reichen. Für die Vor- und Nachbereitungen wurden in unserem Unterrichtsfach Projektunterricht Zeiten zur Verfügung gestellt. 

Die Präsentationen waren sehr (!) vielfältig:
• die persönliche Herausforderung, um sich selbst weiter zu entwickeln,
• die Herausforderung, sich sozial für andere Menschen zu engagieren,
• die Herausforderung, etwas herzustellen.

Doch bei aller Unterschiedlichkeit der zahlreichen Projekte - eine Gemeinsamkeit war sehr deutlich:
Mit großem Stolz präsentierten die Jungen und Mädchen des neunten Jahrganges ihre persönlichen Erfolge - über Projekte, die sie in dieser Form sonst niemals geplant und durchgeführt hätten.

Spenden für Obdachlose sammeln (Bild oben)

Eine Woche lang in einer Pferdebox leben - inclusive Pferdepflege, Tierfutter herstellen und ausmisten. 
Pferde1 
Pferdefutter Pferde3 

Ein Mosaik auf einer Hauswand  einer Gaststätte gestalten
Mosaik Mosaik2

Mit Menschen im Altenheim und Kindergarten spielen
Spiele

Die eigene Fitness steigern
Fitness

Einen Comic entwerfen und zeichnen
Comic1 Comic2 Comic3

Eine Schul-AG "Jugendfeuerwehr" planen
Feuerwehr

In einer Suppenküche für Bedürftige helfen
Suppenkche1
 Suppenkche2

Eine mobile Ladestation für Smartphone und Computer bauen
Solarladegert Solarladeger2t

Ein Buch schreiben
 Buch

In einer Woche Keybordspielen lernen
Keyboard

Ein Puppenspiel im Kindergarten aufführen
Puppen

Eine Radtour mit Camping
Radtour2 Radtour1

Und was gab's noch?
• eine weitere Radtour,
• ein weiteres Kinderbuch,
• eine Filmdokumentation des gesamten Projektes "Herausforderung",
• Vorbereitung und Durchführung eines Fußballturniers für die jüngeren Jahrgänge der Schule,
• eine Stadiontour im BvB-Stadion,
• Arbeiten im Schutzgebiet "Groppenbruch" und Unterstützen des Umweltwartes,
• Kennzeichen von Religiösen Ritualen,
• Sehenswürdigkeiten in Dortmund,
• ...

Der Schulleiter begrüßt.
Begrung Schulleiter

Die Schülerinnen und Schüler sind glücklich.
glcklich glcklich2

Auch die Klassenlehrerinnen sind stolz auf ihre Klassen.
Klassenleitungen

Eltern nutzen den Austausch mit den Lehrern.
Eltern

Die achten Klassen sind zu Gast und sammeln Anregungen für ihre Herausforderung in einem Jahr.
Plenzum

Und das sind die Herausforderungen:
bersicht

... spannend und unvergesslich bleiben die vielen kleinen und großen Abenteuer, die während des Projektes "Herausforderung" von unseren Schülerinnen und Schülern erlebt wurden.

Presseartikel sind in unserem Pressearchiv (Schuljahr 2016/2017) hinterlegt.

 

 



 

 

 

Zurück nach oben
Template by JoomlaShine